Jede Reise wird von einem Koch oder einer Köchin begleitet, in deren Händen die Organisation der Mahlzeiten, aber auch Einteilung des Proviants liegen. Während der Reise werden umlaufend pro Tag drei Mitsegler der Kombüse zugeteilt, die bei der Zubereitung der Mahlzeiten und den sonstigen Tätigkeiten helfen; sie sind dafür von den Aufgaben an Deck freigestellt, was für einen reibungslosen Tagesablauf sorgt.

Die Köche an Bord der CLIPPER-Schiffe haben Erfahrung mit den Abläufen an Bord, mit den üblichen Vorräten und Mahlzeiten, die sich daraus zaubern lassen. Häufig erhalten sie intensive Unterstützung aus den Reihen der Mitsegler, so dass der Kuchen für den 3-Uhr-Kaffee wie von selbst entsteht.

Als Köchin oder Koch braucht man nicht unbedingt den Beruf erlernt zu haben, um bei Clipper in der Kombüse eingesetzt zu werden. Man sollte allerdings einige Erfahrungen in der Verpflegung von größeren Gruppen gesammelt haben. Um seine Seefestigkeit zu prüfen, gibt CLIPPER die Gelegenheit, auf ein bis zwei Törns als Kochsanwärter zum reduzierten Törnbeitrag zu fahren.