Der Verein CLIPPER DJS - und vor allem seine Schiffe - ist überregional bekannt. Die Schülerreisen im Rahmen von High-Sea-High-School der Herman-Lietz-Schule auf Spiekerook sorgen sogar für internationales Interesse. Von der Arbeit im Verein und von den Reisen auf der Ostsee berichtet so mancher Zeitungsartikel, die wir hier in loser Reihenfolge verlinken.

 

Auf dem Weg nach Panama

Der 16-jährige Justin Matthies aus Neuenkirchen schippert seit Oktober auf dem Ausbildungsschiff „Johann Smidt“ der High Seas High School über die Weltmeere. Bis Mai wird er unterwegs sein. Über Weihnachten lernte er mit 25 Mitschülern in Grenada tauchen. Ab und zu hören seine Eltern auch mal von ihm. [...]

(Die Norddeutsche, 31.12.2014)

Traditionssegler werden flott gemacht

[...] "Mississippi" im Überwinterungshafen lautet seit Kurzem die Adresse der beiden Clipper-Traditionssegler "Seute Deern" und "Amphitrite". Sie haben am Schwimmponton angelegt, werden dort während der Wintermonate technisch und optisch wieder flott gemacht und auf die kommende Segelsaison vorbereitet. [...]

(Hamburger Abendblatt, 02.01.2015)

Travlhed: Gammeldags værft mangler folk

Ein dänischer Artikel über die Werft Peter-Ring-Andersen in Svendborg, wo die Holzschiffe des Vereins jedes Jahr zur "Inspektion" vorbei schauen.
(Die Übersetzungsfunktion von Google hilft auch nicht-Skandinaviern, den Text zu verstehen.)

(fyens.dk, Nov. 2014)

„Seute Deern“ hat den Hafen verlassen

„Leinen los.“ Ganz langsam löst sich die „Seute Deern“ von ihrem Liegeplatz. Kapitän Rainer Schmidt-deBoer steuert umsichtig in die Hafenmitte. Der Diesel tuckert gleichmäßig, Fahrt wird aufgenommen. Ohne Probleme passiert der historische Zweimaster bei Tide-Hochwasser das Sperrwerk. Noch ein kurzer Zwischenstopp im Außenhafen und dann hieß es unter den musikalischen Grüßen des Shantychores der „Itzehoer Störschipper“ stimmungsvoll Abschied nehmen aus Glückstadt. [...]

(Norddeutsche Rundschau, 04.04.2014)

„Seute Deern“ macht in Glückstadt fest – Gäste willkommen

Bis voraussichtlich 15. Januar 2014 hat die „Seute Deern“ im Binnenhafen festgemacht. Dort wird die schmucke, 1939 im dänischen Svenborg gebaute, Gaffelketsch den Blickfang während der Vorweihnachtszeit liefern. „Das gibt ein tolles Bild, eine einmalige Gelegenheit für uns“, strahlte Glückstadts Tourismus-Chefin Sandra Kirbis. Gäste sind an den Adventswochenende hoch willkommen an Bord. [...]

(Norddeutsche Rundschau, 30.11.2013)